Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (171)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Israelische Impressionen

  • Israel
  • Studienreisen

Reise Nr. 1149

  • Bauhaus-Architektur in Tel Aviv
  • Mit der Seilbahn zur Festung Massada
  • Austausch mit ostafrikanischen Einwanderern

Wenn wir in Israel einen Stein umdrehen, finden wir darunter Geschichte. Die Geschichte des Judentums, des Christentums oder des Islams? Es wird sich zeigen! Wir erfahren Spannendes über die Kreuzfahrer und Marc Chagall. Kommen Sie mit mir auf eine Reise voller Höhepunkte! Ich freue mich auf Sie! Ihre Elisabeth Levy

Israelische ImpressionenIsraelische ImpressionenIsraelische ImpressionenIsraelische Impressionen

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise ans Mittelmeer

Mit dem Flugzeug geht es in die moderne Küstenstadt Tel Aviv. Willkommen in Israel!

2. Tag: Von Tel Aviv nach Tiberias

Erst einmal orientieren! Am besten geht das bei einer kleinen Rundfahrt durch die Mittelmeer-Metropole. Hier trifft Bauhaus-Moderne auf Lifestyle und urbanes Leben. In Jaffa spazieren wir durch das alte Zentrum. Entlang der Küste fahren wir in die ehemals größte Hafenstadt des Orients - nach Caesarea. Hier sehen wir uns vor allem das Theater an und erfahren Details über dieses Bauwerk. Vorbei an malerischen Dörfern im Karmelgebirge geht es weiter nach Haifa. Am Bahai-Schrein mit seinen persischen Gärten sprechen wir auch über diese weniger bekannte Religion. Akko ist der typische Spiegel Israels: Hier begegnen sich Ost und West, Alt und Neu. An jeder Ecke ewartet uns ein kleines Abenteuer und eine andere Attraktion. 160 km (F, A)

3. Tag: Durch Galiläa

Sportlich starten wir in den Tag und wandern durch die beinahe alpine Natur. Wir spazieren von einer der drei Jordanquellen zu den Banias-Wasserfällen. Belohnt werden wir mit einem atemberaubenden Blick über die fruchtbaren Höhenzüge des Golan, zerklüftete Täler und zahlreiche alten Burgen. Von den Golanhöhen geht es nach Safed, in das Zentrum jüdischer Mystik. Gemächlich bummeln wir durch die malerischen Gassen mit ihren Synagogen. Anschließend fahren wir hinunter an den See Genezareth. Tabgha ist bekannt als Ort der Brotvermehrung. Wir besichtigen die Kirche mit grandiosen antiken Mosaiken. Oberhalb von Tabgha besuchen wir den Ort, an dem Jesus die Bergpredigt gehalten hat. Christlich wird es in Kapernaum: Hier besuchen wir heilige Gedächtnisorte: Das Haus des Petrus und die alten Synagoge. Bei einer Bootsfahrt auf dem See Genezareth lassen wir den Tag ausklingen. 130 km (F, A)

4. Tag: Von Tiberias nach Jerusalem

Nazareth ist eine der wichtigsten Pilgerstätten! Wir besichtigen die moderne Basilika und die Ausgrabungen der Unterkirche, die über dem Haus der Maria errichtet worden ist. Durch das fruchtbare Jordantal erreichen wir Jerusalem und erkunden die Stadt bei einer Rundfahrt. Die breiten, von modernen Wohn- und Geschäftshäusern gesäumten Straßen der Neustadt sind ein interessanter Kontrast zur historischen Altstadt. Am Nachmittag besuchen wir die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. 200 km (F, A)

5. Tag: Von Jerusalem zum Toten Meer

Rund 1.200 Höhenmeter trennen uns vom Jordangraben. Wir besichtigen zunächst die Festung Massada auf einem Felsplateau - sie ist das Symbol des Staates Israel. Ganz bequem überwinden wir die 290 Meter Höhenunterschied mit der Seilbahn! Später geht es wieder hinunter - ganz weit hinunter ans Tote Meer! Hier wachsen Salzsäulen wie Stalagmiten aus dem Wasser. Ab in die Fluten! Wer möchte, schwimmt wie ein Korken im stark salzigen Wasser. Am späten Nachmittag besichtigen wir Bethlehem mit der Geburtskirche. 190 km (F, A)

6. Tag: Von Jerusalem nach Tel Aviv

Schauen wir uns die Altstadt von Jerusalem näher an: Vom Ölberg blicken wir auf die goldene Kuppel des Felsendoms auf dem gegenüber liegenden Tempelberg. Wir wandern zur Grabeskirche und weiter durch den arabischen Souk zur Klagemauer. Gemeinsam besuchen wir die atemberaubend schönen und farbenfrohen Glasfenster Marc Chagalls in der Synagoge der Hadassah-Klinik. Wie erleben Einwanderer aus Äthiopien das Land und seine Gesellschaft? Und wie geht Israel mit den Migranten um? Wir erfahren es im YVEL-Center, in dem über 90 % der Beschäftigten aus Ostafrika stammen. Am späten Nachmittag fahren wir nach Tel Aviv. 60 km (F, A)

7. Tag: Tel Aviv auf eigene Faust

Sie haben genug Zeit, die Küstenstadt zu erkunden! Auf dem Rothschild-Boulevard und im Stadtviertel Sarona mit neuen Einkaufscentern, erleben Sie das junge Israel. Bei einem Bad im Mittelmeer machen Sie aus Ihrer Studienreise am Ende einen Studienurlaub! (F, A)

8. Tag: Rückreise oder mehr Urlaub?

Sie fahren zum Flughafen und reisen zurück in die Heimat. Auf Wiedersehen in Israel! Freuen Sie sich auf entspannte Tage am Meer, wenn Sie noch ein paar Tage bleiben.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, A=Abendessen)

Ihre Hotels

OrtN?chte/HotelLandeskat.
Tel Aviv1 Metropolitan3.5
Tiberias2 Prima Galil3
Jerusalem2 Prima Royale3.5
Tel Aviv2 Metropolitan3.5

Im Reisepreis enthalten

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit Lufthansa in der Economy - Class bis/ab Tel Aviv*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen - und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An - und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte, Deutsch sprechende Gebeco Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
  • Bootsfahrt auf dem See Genezareth
  • Palästinensischer Reiseleiter in Bethlehem
  • Möglichkeit zum Baden im Toten Meer
  • Besichtigungen mit Audio - System
  • Alle Eintrittsgelder
  • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC), Hotels meist mit Klimaanlage
  • 6x Frühstück, 6x Abendessen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl

Wunschleistungen

  • Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse: 86,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 12

Weitere Israel Reisen