Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (171)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Meeresbrise und Oman

  • Vereinigte Arabische Emirate V.A.E.
  • Studienreisen

Reise Nr. 3474

  • 7 Nächte Wohlfühlkreuzfahrt Mein Schiff 4
  • Mächtiges Fort von Nizwa
  • Grand Canyon des Oman

Sie erleben das Land Sindbad des Seefahrers, den Oman in all seinen überraschenden Facetten. Natur und Kultur, Moderne und Tradition. Eine abwechslungsreiche Mischung die uns verzaubern wird! Anschließend stechen Sie mit der Mein Schiff 4 von TUI Cruises in See und genießen Sie alle Vorzüge des Kreuzfahrtreisens.

Meeresbrise und OmanMeeresbrise und Oman

Reiseverlauf:

1. Tag: Flug in den Oman

Sie fliegen nach Muscat, wo Sie gegen Abend landen.

2. Tag: Kuppeln, Türme und verwinkelte Gassen

Wir beginnen die Erkundungen dieses großartigen Landes mit einer Stadtbesichtigung von Muscat. Dort besichtigen wir die Große Moschee des Sultans Qaboos, die zu den sehenswertesten Moscheen des Orients gehört. Weiter geht es in den quirligen Souk von Mutrah mit seiner markanten Kuppel und den vielen verwinkelten Gassen. Abschließend sehen wir die Altstadt, die noch heute von einer geschlossenen Stadtmauer umgeben ist und das wundervolle Bait Al Zubair Museum. Nach einem ausgiebigen Mittagessen geht es zurück ins Hotel, wo Sie Zeit zum Entspannen haben. 80 km (F, M, A)

3. Tag: Historische Forts

Ein optionaler Tagesausflug entlang der Batinah-Küste erwartet uns heute. Wir passieren das Fischerdorf Seeb und erreichen die am Fuße des Jebel Akhdar gelegene Oase Nakhl. Sehenswert ist das Fort, das sich durch unzählige Vorsprünge und Ecken auszeichnet. Ein kurzer Fotostopp in Rustaq und Weiterfahrt durch eine Landschaft von bizarrer Schönheit nach Al Hazm. Die kleine Oase wird von einer imposanten Festung überragt. Rückfahrt entlang der Küste nach Muscat. 330 km (F, A)

4. Tag: Von Muscat nach Sur

Beginn eines zweitägigen Abenteuers mit dem Geländewagen in die Al-Sharqiyah-Region. Die Fahrt geht auf gut ausgebauten Straßen gen Sur. Hier münden zahlreiche Wadis in den Indischen Ozean, von denen das Wadi Arbeyn und das Wadi Tiwi zu den schönsten des Landes gehören. Auf dieser landschaftlich reizvollen Fahrt ist der Weg das Ziel. Daher machen wir unterwegs Rast und halten ein Picknick am Wegesrand. Übernachtung in Sur. 200 km (F, P, A)

5. Tag: Von Sur nach Nizwa

Kurze Stadtbesichtigung von Sur mit der Dhow Werft. Fortsetzung der Off-Road-Fahrt in das üppig grün mit vielen tropischen Pflanzen bewachsene Wadi Bani Khalid, das stets Wasser führt. Auf gewundenen Straßen überqueren wir die Berge und genießen wunderschöne Ausblicke. Einen scharfen Kontrast zum Wadi bietet die Wüste Wahiba Sands, deren Sand je nach Gegend und Tageszeit unterschiedliche Farbtöne besitzt. Lassen Sie sich von den vielfältigen Dünenformationen beeindrucken. 330 km (F, M, A)

6. Tag: Nizwa: Bollwerke und bunte Märkte

Sowohl in der Geschichte als auch in der Religion des Oman hat Nizwa eine zentrale Rolle gespielt. Wir lernen diese Stadt bei einer Besichtung kennen. Nachdem die Julanda-Könige hier zum Islam übertraten, wurde die Stadt der bevorzugte Ort für die Wahl des Imam. Beeindruckend sind die alles überragende Festung sowie der farbenfrohe Souk. Abschließend sehen wir die mittlerweile von den Einwohnern verlassene besterhaltenste Lehmsiedlung Omans Al Hamra. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, die Annehmlichkeiten Ihres Hotels zu nutzen. Lassen Sie das Erlebte Revue passieren. 100 km (F, M, A)

7. Tag: Von Nizwa über Muscat nach Salalah

Auf der Rückfahrt nach Muscat halten wir in der Oase Birkat Al-Mauz, die sich bis heute die Atmosphäre einer Oasenstadt erhalten hat. Die Bewässerung der Gärten erfolgt wie seit Jahrhunderten in traditioneller Weise mit dem Falaj-Bewässerungssystem. Die Oase Bahla, einst das Zentrum des Töpferhandwerks, begeistert heute vor allem durch die gigantische Fortruine Hisn Tamah. Nicht weit entfernt der imposante über 300 Jahre alte Lehmpalast von Jabrin mit seinen Holzbalkonen und wunderbar ausgemalten Decken. Weiterfahrt nach Muscat mit anschließendem Flug in die Hauptstadt der Provinz Dhofar, Salalah. 165 km (F, A)

8. Tag: Salalah: Höhlenmalerei

Genießen Sie den freien Tag in ihrem Strandhotel oder starten Sie zu einer optionalen ganztägigen Jeeptour in Salalahs Hinterland. Im immergrünen Wadi Darbat sehen wir Herden von Ziegen und Kühen, Esel sowie viele Schmetterlinge. Der Weg führt uns weiter zum Jebel Samhan, dem höchsten Berg Dhofars. Beim Bergdorf Tawi Attar stehen wir vor einer der weltweit größten Höhlen, 211 Meter tief und bekannt als »Brunnen der Vögel«. Bei Jebel Keshber ein weiterer Höhepunkt unseres heutigen Ausflugs: alte Höhlenmalereien. Man sieht filigran gezeichnete Kamele und Pferde an den Wänden und fühlt sich tausende von Jahren zurückversetzt, in eine Zeit in der die Menschen in dieser Region in Höhlen lebten. Beim Gehen durch die Umgebung begegnen wir vielen wilden Bäumen und zahlreichen Vogelarten. Unser nächstes Ziel ist die Bergkette von Jabel Samhan - ein atemberaubendes Plateau auf der Höhe von 1800 Metern. In der Ebene von Jabel Samhan wachsen verschiedene Pflanzenarten wie Akazien- und Weihrauchbäume. Einst gab es eine Reihe von arabischen Leoparden und viele andere Säugetiere, darunter arabische Gazellen, Füchse und die nubischen Ziegen. Erst am Abend kehren wir von unsere Reise durch die Jabeli-Dörfer und Landschaften mit zahlreichen Foto-Stationen und interessanten Orten voller Eindrücke in unser Hotel an der Küste zurück. 222 km (F, A)

9. Tag: Salalah: Lehmhäuser und Kuppeln

Genießen Sie den freien Vormittag im Hotel bevor es am Nachmittag in den Osten Dhofars geht. Das malerische Fischerdorf Taqah mit seinen Häusern im Dhofar-Stil ist besonders bekannt für seine Spezialität »getrocknete Sardine«. Die jahrhundertealte Burg der Stadt war lange Zeit Amtssitz des Gouverneurs der Region. Wir besichtigen diese und erhalten einen guten Einblick in die Geschichte der Gegend. Die bekannten Ruinen der alten Stadt Sumhuram, einst östlichster Vorposten des südarabischen Hadramaut-Königreichs war ein wichtiger Hafen an der Küste Dhofars und ist heute Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Nach einer Fahrt durch malerische Landschaft gelangen wir in den reizvollen Ort Mirbat. Wir bummeln durch die mit alten omanischen Lehmhäusern gesäumten Straßen der noch gut erhaltenen Altstadt. Das Bin Ali Grab mit seinen zwei weißen Kuppeln ist ein markantes Gebäude und einen Abstecher wert. Am Abend fahren wir zum Flughafen und treten die Heimreise an. 140 km (F)

10. Tag: Leinen los

Sie fliegen von Salalah über Muscat nach Dubai und gehen an Bord der Mein Schiff 4.

11. Tag: Dubai Abfahrt: 14:00 Uhr

Glamourös und sonnenverwöhnt. Nirgends sonst treffen orientalischer Charme und westliche Moderne so eindrucksvoll aufeinander. Dubai ist eine Stadt der Superlative. Lassen Sie sich von den gepflegten Stränden, endlosen Einkaufsmöglichkeiten, dem aufregenden Nachtleben und der einzigartigen Skyline Dubais beeindrucken. Besuchen Sie die künstlich angelegten Palm Islands, die heute bereits als 8. Weltwunder gepriesen werden. Die Zeugnisse des märchenhaften Aufstiegs der Metropole werden auch Sie gewiss beeindrucken. (AI)

12. Tag: Manama / Bahrain 07:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Arabien de luxe. Vom Meerwasser umspült und gleichzeitig mit reichlich süßem Grundwasser versorgt, besteht das Emirat Bahrain aus insgesamt 33 Inseln. In der Hauptstadt Manama erwarten Sie Luxusresorts und vorzügliche Restaurants. Erfahren Sie Spannendes aus 5.000 Jahren Geschichte: von der Steinzeit über die Perlentaucherei bis hin zu Bahrains erster Ölquelle. Und spätestens beim Besuch einer Kamelfarm haben Sie die wichtigsten Facetten des arabischen Lebensgefühls kennengelernt. (AI)

13. Tag: Doha 07:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Lassen Sie sich von dem Mix aus ursprünglicher arabischer Kultur und innovativem Entwicklergeist faszinieren. Katars Hauptstadt Doha bietet Ihnen moderne Museen, orientalische Märkte, Pferderennen und Wüstensafaris. Schlendern Sie durch die Altstadt mit dem berühmten Falken-Markt, bewundern Sie den 300 Meter hohen Aspire Tower oder besuchen Sie die »Pearl«, den futuristischen, künstlichen Rundhafen im Norden der Stadt. Erleben Sie eine Symbiose aus moderner Metropole und antiker Kultur. (AI)

14. Tag: Seetag Doha - Abu Dhabi Ankunft: 18:00 Uhr

An Bord der Mein Schiff® Flotte gibt es viel Freiraum, um sich einfach mal zurück zu ziehen - genießen Sie das Premium Alles Inklusive Konzept mit einem Latte Macchiato oder einem fruchtigen Cocktail in einer der Bars und Lounges! (AI)

15. Tag: Abu Dhabi Abfahrt: 24:00 Uhr

1.001 Nacht zum Anfassen. Sanddünen, so weit das Auge reicht, eine der größten Moscheen der Welt, ein Teppich, an dem 1.200 Frauen geknüpft haben - die Ausflüge in Abu Dhabi lesen sich wie ein Märchen aus 1.001 Nacht. Ganz gleich, ob Sie sich an endlosen Stränden entspannen, orientalische Prachtbauten besuchen, die schier unbegrenzten Einkaufsmöglichkeiten ausschöpfen oder eine abenteuerliche Jeepsafari durch die Wüste unternehmen - Abu Dhabi wird Sie in seine ganz besondere, faszinierende Welt entführen. (AI)

16. Tag: Dubai Ankunft: 13:00 Uhr

Glamourös und sonnenverwöhnt. Nirgends sonst treffen orientalischer Charme und westliche Moderne so eindrucksvoll aufeinander. Dubai ist eine Stadt der Superlative. Lassen Sie sich von den gepflegten Stränden, endlosen Einkaufsmöglichkeiten, dem aufregenden Nachtleben und der einzigartigen Skyline Dubais beeindrucken. Besuchen Sie die künstlich angelegten Palm Islands, die heute bereits als 8. Weltwunder gepriesen werden. Die Zeugnisse des märchenhaften Aufstiegs der Metropole werden auch Sie gewiss beeindrucken. (AI)

17. Tag: Heimreise

Heute haben Sie wieder festen Boden unter den Füßen. Am Vormittag geht es zum Flughafen und Sie fliegen zurück nach Deutschland.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, P=Picknick, A=Abendessen, AI=Premium Alles inklusive)


  • Mindestteilnehmerzahl: 2

Weitere Vereinigte Arabische Emirate V.A.E. Reisen