Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (171)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Iran - Glanzlichter des Orients

  • Iran
  • Kulturreisen

Reise Nr. 3060

Einmal die beeindruckenden Kunstdenkmäler des früher so großen und berühmten persischen Reiches bestaunen und auf einem der schönsten Plätze der Welt in Isfahan Tee trinken!

In 9 Tagen die Höhepunkte Irans erleben

Besuchen Sie auf dieser kompakten Iranreise historisch einzigartige Bauwerke, märchenhafte Moscheen und Paläste in Shiraz, Yazd, Isfahan und Teheran. Persepolis wartet auf Sie mit seinen Gräbern der achämenidischen Großkönige sowie einer Reihe großer Steinreliefs, kunstvoll in hochaufragende Felswände geschlagen. Bewundern Sie das handwerkliche Schaffen der Perser auf höchstem Niveau in Malerei und Dichtkunst, besonders aber in der Bauweise und Gestaltung: Windtürme, Kuppeln, Iwane, ausgeklügelte Wasserversorgung und vor allem persische Gartenkunst sollten bei einem Iranbesuch nicht fehlen.

Willkommen in der lebendigen Kultur des alten Persiens

Erfahren Sie, wie jahrtausendealte islamische Religion gelebt wird und lassen Sie sich von der Offenheit und Herzlichkeit der Iraner anstecken. Wie aus „Tausendundeiner Nacht“ erscheint Ihnen die auch heute noch lebendige Kultur des alten Persiens. Tauchen Sie ein in orientalische Märkte und bunte Basare. Ein Hochgenuss sind die Farbeindrücke in den prunkvollen Mausoleen, beeindruckend der Kontrast zwischen Tradition und Moderne in den Großstädten.

Iran - Glanzlichter des OrientsIran - Glanzlichter des OrientsIran - Glanzlichter des OrientsIran - Glanzlichter des Orients

Reiseroute

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise

Flug nach Shiraz.

2. Tag: Besichtigungen in Shiraz und Essen bei iranischer Familie

Ankunft im Süden des Landes in Shiraz. Abholung am Flughafen und Transfer zum Hotel. Nach einem späten Frühstück starten Sie Ihre Besichtigungen in der angenehm grünen Stadt mit kultivierter Atmosphäre. Auf dem Programm stehen Höhepunkte wie die Vakil-Moschee mit gleichnamigem Basar und Badehaus, die naheliegende Serai-Moshir-Karawanserei mit ihren geheimnisvollen Höfen und Gärten, die Nasir-ol-Molk-Moschee mit ihren außergewöhnlichen Lichtspielen im Inneren sowie das Schah-Tscheragh-Heiligtum. Genießen Sie die Spaziergänge durch die Parkanlagen vom Eram-Garten (Paradiesgarten, UNESCO) und vom Orangengarten. Nicht fehlen darf ein Besuch am Grab von Hafis, dem bis heute populärsten Dichter des Landes. Am Abend erhalten Sie beim gemeinsamen Kochen einzigartige Einblicke in den Alltag einer iranischen Familie und können ein typisch persisches Essen genießen. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Shiraz – Persepolis – Naqsh-e Rostam – Marv Dasht

Am Morgen besichtigen Sie die Karim-Khan-Zitadelle und die Freitagsmoschee (Masjed-e Atiq). Ein kurze Fahrt bringt Sie anschließend nach Persepolis (UNESCO), einer der faszinierendsten Ruinenstätten der Welt. Die von Darius dem Großen gegründete Residenzstadt beeindruckt den Besucher v. a. durch die riesigen Palastbauten. Wer einmal die Reliefs des Apadana gesehen oder im Hundertsäulensaal gestanden hat, wird diesen Moment nie vergessen. Weiterfahrt nach Naqsh-e Rostam, zu den Felsengräbern der Achämeniden und sassanidischen Felsenreliefs. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1h, 60 km).

4. Tag: Marv Dasht – Pasargadae – Yazd

Die Bergketten des Zagros-Gebirges und die unendliche Weite der Iranischen Hochebene bilden eine kontrastreiche Kulisse während Ihrer Fahrt in eine der ältesten und zugleich schönsten Wüstenstädte Persiens. Auf Ihrem Weg liegt die altpersische Residenzstadt Pasargadae (UNESCO) mit dem Grab Kyros des Großen. Am Nachmittag erreichen Sie Yazd, die Stadt der Feueranbeter. Vom Amir-Chaqmaq-Platz mit dem auffälligsten Bauwerk der Stadt gelangen Sie durch verwinkelte Basargassen zur eleganten Freitagsmoschee. Erkunden Sie den Garten Baq-e Doulatabad mit dem höchsten Windturm von Yazd. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4,5h, 380 km).

5. Tag: Yazd – Meybod – Isfahan

Yazd gilt als Zentrum der zoroastrischen Religion. Nach dem Besuch der aus Lehmziegeln erbauten Altstadt (UNESCO) besichtigen Sie den Feuertempel mit der ewigen Flamme und die Türme des Schweigens – traditionelle Luftbestattungsplätze, welche bis in die Mitte der 60er Jahre noch in Benutzung waren. Anschließend fahren Sie nach Isfahan mit einem Zwischenstopp an der Festung Qaleh Narin in Meybod. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 320 km).

6. Tag: Besichtigungen in Isfahan – die schönste Stadt Irans

Lernen Sie heute das Herz Isfahans kennen – der Maidan-e-Imam (UNESCO) gilt manchem als der schönste Platz der Welt! Drei Bauwerke der Superlative krönen seine Flanken. Das ist zum einen der Ali-Qapu-Palast, dessen Aussichtsplattform einen spektakulären Blick auf den gigantischen Platz ermöglicht. Zum anderen sind dies die beiden meisterhaften Gebäude Scheich-Lotfollah-Moschee und Imam-Moschee. Unternehmen Sie einen Bummel über den historischen Basar, der sich in den Arkaden rings um den Platz befindet und erkunden Sie den Gartenpalast Tschehel Sotun (UNESCO): 20 hölzerne Säulen spiegeln sich im Wasserbecken des Palastes. Danach schauen Sie sich im armenischen Viertel Jolfa um und besichtigen dort die Vank-Kathedrale. Ein abendlicher Spaziergang über die beiden, den ewigen Fluss überspannenden, Steinbrücken Si-o-se Pol und Pol-e Khaju sowie ein Picknick am Flussufer beenden den heutigen Tag. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Isfahan – Kaschan – Teheran

Weiter geht Ihre Reise in die Oasenstadt Kaschan, eine Stadt mit bedeutender Textilindustrie. Sie schlendern zunächst durch den ummauerten Fin-Garten (UNESCO) aus dem 10. Jh. – ein wahres Paradies inmitten der kargen Landschaft. Weiterhin besuchen Sie das Tabatabei-Haus, eines der sehenswerten Bürgerhäuser aus dem 19. Jh., für die Kaschan berühmt ist. Weiterfahrt nach Teheran. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 450 km).

8. Tag: Teheran – Millionenmetropole zu Füßen des Elburs-Gebirges

Die Hauptstadt Irans erwartet Sie! Während Ihrer Stadtrundfahrt besuchen Sie das Nationalmuseum und den Golestan-Palast (UNESCO). Erkunden Sie in Teheran den größten überdachten Basar der Welt und bummeln Sie durch die kleinen Läden mit ihrer großen Auswahl an kostbaren Teppichen, filigranen Silber- und Kupferarbeiten sowie exotischen Gewürzen und Lebensmitteln. Bevor Sie die moderne Tabiat-Brücke bewundern, können Sie im kleinsten Teehaus der Welt, einem Familienbetrieb mit über 100 Jahren Tradition, verschnaufen und einen leckeren Tee genießen. Am Abend erwartet Sie ein gemeinsames Abschiedsessen in einem traditionellen Restaurant. Übernachtung im Hotel.

9. Tag: Abreise

Noch in der Nacht erfolgt der Transfer zum Flughafen und Sie fliegen zurück nach Deutschland.

H?hepunkte:

  • Ideal für Iran-Einsteiger
  • UNESCO-Welterbe Persepolis, Yazd, Isfahan und Teheran
  • Shiraz – Stadt der Rosen und Dichter
  • Gemeinsames Kochen und Essen bei iranischer Familie
  • Starke Kontraste zwischen Vergangenheit und Moderne
  • Kaleidoskop aus Farben, Gerüchen und Eindrücken
  • Yazd – Zentrum der Zoroastrier

Anforderungen:

Für diese Reise sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, aber Flexibilität, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht sind unerlässlich. Bitte stellen Sie sich auf heißes Klima und zum Teil lange Fahrstrecken ein.

Einreise Iran
Ihr Reisepass darf keinen israelischen Stempel enthalten, ein Stempel der USA ist jedoch kein Problem.

Schweizer Reisegäste benötigen für ein Iran-Visum zusätzlich eine sogenannte Fingerabdruckkarte (ca. 60 CHF).

Reisen nach Iran können sich gemäß Gesetzesbeschluss des US-Kongresses vom 18.12.2015 zur Änderung des Visa Waiver Programms auf spätere Einreisen in die USA auswirken. Weitere Informationen erteilt Ihnen das Auswärtige Amt.

Hinweise:

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Kleidungsvorschriften Iran
Absolute Pflicht ist es, die islamischen Kleidungsvorschriften zu beachten. Für Frauen gilt: In der Öffentlichkeit, d. h. außerhalb des eigenen Hotelzimmers, muss immer ein Kopftuch getragen werden. Arme und Beine müssen bedeckt sein. Am praktischsten ist die Kombination einer leichten Stoffhosen und darüber ein längeres Kleidungsstück (Strickjacke, Cardigan, längere Bluse, Tunika), welches zumindest den größten Teil der Oberschenkel (am besten bis zum Knie) bedeckt. Für Männer gilt es, keine kurzen Hosen zu tragen – kurze Hemden sind jedoch erlaubt, auch in den Moscheen. Bitte denken Sie daran, dass sich die Damen bei der Anreise in den Iran bereits im Flugzeug nach iranischen Vorschriften kleiden müssen.

Ihre Hotels
Die Unterkünfte in den Städten entsprechen überwiegend dem internationalen Standard. Bitte stellen Sie sich jedoch darauf ein, dass das eine oder andere Hotel einfacher ist.

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Shiraz und zurück von Teheran mit Turkish Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • alle Eintritte laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 7 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 7×F, 3×A

Im Reisepreis nicht enthalten

nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 80 €); optionale Ausflüge und Eintritte; Trinkgelder; Persönliches

Wunschleistungen

  • Rail & Fly: 60,- €
  • Zubringerflug ab D/A/CH: 0,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 4
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12

Weitere Iran Reisen