Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (171)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Oman - Dhofar & Musandam

  • Oman
  • Naturreisen

Reise Nr. 1022

Langsam steigt die Sonne hinter den Dünen auf. Wir sind umschlossen von einer weiten Wüstenlandschaft. So weit das Auge reicht nur Sand. Willkommen im Orient, willkommen auf unserer Oman-Reise! Neben der schier endlosen Weite der Sandwüsten entdecken wir auch andere spektakuläre Landschaften des Landes – türkise Naturpools, traumhafte Strände und karge Berge prägen das Bild und immer wieder die Ausläufer der so riesig und friedlich da liegenden Wüste. Abwechslung und Kontraste pur! Wir besuchen bunte Märkte voller Farben, Muster und Gerüche, sowie die wunderschönen Fjorde in Musandam. Immer wieder treffen wir auf herzliche Omani, die den Orient auch in unsere Herzen tragen. Sie haben Lust auf dieses Abenteuer? Dann kommen Sie mit auf unsere Oman-Reise!

Oman - Dhofar & MusandamOman - Dhofar & MusandamOman - Dhofar & MusandamMit der Dhau unterwegs in den Fjorden von Musandam

Reiseroute

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise / Märchenhafter Souk in Muscat

Abflug am Abend von Frankfurt (via Dubai oder Abu Dhabi) nach Muscat, wo unsere Oman-Reise am Morgen des folgenden Tages beginnt. Nach dem Transfer zum Hotel tauchen wir bereits am Nachmittag ein in den Traum aus 1.001 Nacht. Gerüche, Farben, Kleidung und Spezialitäten – alles scheint neu und zieht unsere Aufmerksamkeit auf sich. Wir besuchen gemeinsam den Souk in Muscat. Gewänder verschiedenster Muster und Stoffe, Gewürze in jeglichem Aroma und laut werbende Händler. Willkommen im geheimnisvollen Orient! Wir schlendern entlang der Gassen der Altstadt zum imposanten Sultanspalast. Was für ein atemberaubender erster Tag!

3. Tag: Hajar al-Sharqi und die Ramlat al-Wahiba

Am Morgen besuchen wir die Altstadt mit der Großen Moschee, bevor es entlang der Küste in Richtung Südosten geht. Über eine steile Bergpiste erklimmen wir das Hochplateau des östlichen Hajar-Gebirges. Vorbei an der Majlis al-Jinn - einer der größten Höhlenkammern der Erde - erreichen wir geheimnisvolle 5.000 Jahre alte Grabtürme. Anschließend erkunden wir auf der Südseite der Berge das grüne Wadi Bani Khalid, in dessen klaren Felsenpools wir sogar ein Bad nehmen können. Bei Mintirib geht es in die Sandwüste Ramlat al-Wahiba, die wir komplett von Norden nach Süden durchqueren und in deren Dünen wir zwei Nächte verbringen. Friedliche Nächte inmitten der endlosen Sanddünen.

6. Tag: Die Ostküste und Salalah

Am Südrand der Wahiba treffen wir auf den Indischen Ozean und können den Wüstensand abspülen. Endlos weißgelber Sand trifft auf das tiefe Blau des Meeres. Wir folgen der Ostküste in Richtung Süden. Ziele unterwegs sind z.B. die vulkanische Landspitze Ras Madrakah und der Canyon von Shuwaymiyah. Dieses abgelegene und selten besuchte Tal gehört zu den schönsten des Landes, so dass wir uns hier Zeit für eine Wanderung lassen. Über eine neue spektakuläre Straße geht es weiter entlang der Küste. Am Nachmittag des 9. Tages erreichen wir Salalah, die Hauptstadt der Weihrauchregion Dhofar. Ein voller Tag steht hier zum Baden oder Spazierengehen am weiten Sandstrand zur freien Verfügung.

11. Tag: Rub al-Khali, das „Leere Viertel“

Im Osten von Salalah besuchen wir Taqah und den historischen Weihrauchhafen Samhuram. Über Shisr - ein wichtiger Weihrauchkarawanenplatz, wo angeblich das legendäre Ubar ausgegraben worden ist - geht es in die Dünen der Rub al-Khali, der größten zusammenhängenden Sandwüste der Erde. Vier Tage verbringen wir in dieser faszinierenden Landschaft, und immer wieder bleibt Zeit, eine der mächtigen Dünen zu erklimmen und die Stille und Einsamkeit zu genießen. Am Abend des 15. Tages erreichen wir Nizwa, die alte Hauptstadt Omans, wo wir zwei Nächte im Hotel verbringen.

16. Tag: Nizwa und Inner-Oman

Am Vormittag besuchen wir die mächtige Festung und den Souk Nizwas. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung, um sich ein wenig am Hotelpool zu erholen. Auf der Weiterfahrt nach Westen geht es nach Bahla mit seinem urtümlichen Souk, zum Palast von Jabrin, dem wohl schönsten Fort des Landes, und auf das Hochplateau des Jebel Shams, dem mit 3.000 m höchsten Berg des Landes. Tief unter uns liegt das Wadi Nakhar, der „Grand Canyon“ Omans. Am nächsten Tag besuchen wir das Bergdorf Misfah, bevor es über einen spektakulären Pass auf die Nordseite der Berge ins Wadi Bani Awf geht.

19. Tag: Batinah und Musandam

Unsere Oman-Reise führt uns durch das Wadi Sahtan wieder zum Meer. Entlang der Küstenebene Batinah geht es weiter nach Sohar, angeblich die Heimatstadt von Sindbad dem Seefahrer. Etwas weiter nördlich überqueren wir die Grenze zu den Vereinigten Arabischen Emiraten, die wir zügig durchqueren. Hinter Ras al-Khaimah überqueren wir wieder die Grenze zu Oman und können im Hafen von Khasab das Treiben der iranischen Schmuggler beobachten, bevor wir den höchsten Berg Musandams, den Jebel Harim, erkunden. Am nächsten Tag gehen wir an Bord einer Dhau. Während unserer Fahrt durch den Khor Shimm, den größten und sehenswertesten der Fjorde Musandams, bleibt viel Zeit zum Baden und Schnorcheln und mit etwas Glück sehen wir sogar Delfine. Die Nacht verbringen wir im Hotel in Khasab.

22. Tag: Dubai und Rückflug

Ein letztes Mal überqueren wir die omanisch-emiratische Grenze und erreichen am frühen Nachmittag die quirlige Metropole Dubai. Der Besuch des interessant gestaltete Dubai Museum zeigt uns mehr der Lebensweisen und Traditionen, sowie der Geschichte des Landes. Nicht fehlen darf natürlich der Besuch auf dem Souk Dubais. Ein letztes Mal den Trubel des Orients genießen. Decken Sie sich mit Souvenirs oder Gewürzen der Region ein oder probieren Sie selbst die traditionelle Bekleidung an, die Dischdascha oder die Abaya. Am nächsten Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Ankunft gegen Mittag des 23. Tages.

Programmhinweise:

  • Keine besondere Kondition notwendig, aber gute körperliche Verfassung für Pisten- und Dünenfahrten. Mithilfe bei den Camparbeiten wie Zeltaufbauen, Essenvorbereitungen und Spülen ist erforderlich.
  • Isomatte und Schlafsack werden nicht gestellt, sondern müssen mit gebracht werden.
  • Änderungen des Tourverlaufs aufgrund aktueller politischer, klimatischer oder organisatorischer Gegebenheiten bleiben vorbehalten.

Im Reisepreis enthalten

  • Economy - Flüge Frankfurt - Muscat und Dubai - Frankfurt
  • 8 Hotel - , 13 Zeltübernachtungen
  • 21 x Frühstück (F), 5 x Mittagspicknick (M), 21 x Abendessen (A)
  • Trinkwasser während der Rundreise
  • Rundreise im Geländewagen (max. 4 Teilnehmer pro Wagen)
  • Camping - Ausrüstung mit 2 - Personen - Zelten und Expeditionsküche (außer Schlafsack und Isomatte)
  • Alle Eintritte lt. Programm
  • Flughafentransfers
  • Ganztägige Dhau - Fahrt
  • Deutschsprechende Reiseleitung

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Visagebühren Oman zweimal sowie Ausreisesteuern VAE (insgesamt ca. EUR 100,-, Änderungen vorbehalten!)
  • Schlafsack und Isomatte
  • Reiseversicherungen

Wunschleistungen

  • Einzelzimmer/ - zelt - Zuschlag (inkl. Musandam): 290,- €
  • Rail & Fly - Zugticket (innerdeutsch in der 2. Klasse): 40,- €
  • Einzelzimmer/ - zelt - Zuschlag (exkl. Musandam): 230,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 6
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12

Weitere Oman Reisen