Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (171)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9408 - 86 98 403
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Zypern zum Kennenlernen

  • Zypern
  • Studienreisen

Reise Nr. 3019

  • Korbflecht Workshop bei Petros
  • Geteilte Stadt Nikosia
  • Zentrales 4-Sterne-Standorthotel

Von einem zentralen Standort bei Limassol gewinnen wir einen umfassenden Eindruck von der vielfältigen »Insel der Sonne und der Götter«. Entdecken wir gemeinsam das gastfreundliche Zypern mit seiner mehr als 9.000-jährigen Geschichte!

Zypern zum KennenlernenZypern zum KennenlernenZypern zum KennenlernenZypern zum Kennenlernen

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Limassol

Herzlich willkommen auf Zypern. Durch den sonnigen Süden der Insel gelangen Sie zu Ihrem Hotel bei Limassol. Am Abend stoßen wir bei einem Begrüßungscocktail auf die bevorstehenden Tage an. 68 km (A)

2. Tag: Auf ins Troodos Gebirge, Kykkos Kloster & Omodhos

Am Morgen beginnen wir den Tag mit einer Fahrt ins Troodos Gebirge, im Zentrum Zyperns gelegen und die grüne Lunge der Insel. Hier erleben wir gleich zu Beginn einen Höhepunkt des Tages - der Besuch des bekanntesten Klosters Zyperns, Kykkos, mit seinen eindrucksvollen Fresken und Mosaiken. Im Anschluss lernen wir eines der schönsten Weindörfer des Troodos Gebietes kennen: Omodhos. Die kopfsteingepflasterten Gassen laden zu einem Bummel ein und münden in den wunderschön angelegten Dorfplatz, dessen "Kafenia" immer wieder zum Verweilen einladen. Das angrenzende Kloster Zum Heiligen Kreuz und seine neuere Klosterkirche bergen ebenfalls Schätze der Vergangenheit. Wenn wir schon im Weingebiet sind, darf eine Weinverkostung mit den herrlichen zypriotischen Weinen natürlich nicht fehlen. Rückfahrt nach Limassol. 150 km (F, A)

3. Tag: Besuch einer Zitrusplantage und Wanderung "auf den Spuren der Aphrodite"

Heute können Sie einen geruhsamen Tag am Meer genießen oder aber an unserem optionalen Ausflug teilnehmen. Unser heutiger optionaler Ausflug ist eine Mischung aus Geschichte, Natur und Tradition. Wir dürfen gespannt sein. Erster Stop ist eine Zitrusplantage, wo wir von Andreas herzlich begrüßt werden. Er führt uns durch seine Plantage, wo er Orangen, Zitronen, Mandarinen, Grapefruit und Pomelo anbaut. Wir bekommen nicht nur alles gezeigt, sondern dürfen auch selbst Obst pflücken und natürlich auch probieren. Als Erfrischung wird uns hausgemachte Limonade gereicht. Wir verabschieden uns und fahren zum Startpunkt unserer Wanderung, zum Aphrodite Felsen, Petra tou Romiou genannt, wo der Mythologie nach die Liebesgöttin Aphrodite aus dem Schaum des Meeres geboren wurde und ihre geliebte Insel betreten. hat. Die Wanderung an der südwestlichen Küste Zyperns lässt uns auf den Spuren von Aphrodite wandeln. Wir folgen dem Weg entlang der Küste mal über Forstwege, dann auch wieder über einen schmalen Pfad, stets mit Blick auf das türkisfarbene Meer und die zerklüftete Küste. Am Ende der Wanderung erreichen wir einen Picknickplatz, der an einem schönen Wäldchen liegt. Ein rustikales Picknick mit zypriotischen Spezialitäten und Wein ist die Belohnung des Tages. ICON_UP 80 m, ICON_DOWN 50 m, ICON_DURATION ca. 1,5 Std 90 km (F, P A)

4. Tag: Lust auf Paphos und Kourion

Auf einem Felsplateau mit überwältigender Aussicht liegen das antike Stadtkönigtum Kourion aus dem 2 Jh. v. Chr. - 5. Jh. n. Chr., unser erster Stopp heute. Wir sehen das griechisch-römische Theater sowie das Haus des Eustolios und genießen den atemberaubenden Blick über die Küste. Die Fahrt führt uns weiter in den Westen der Insel, in die Hafenstadt Paphos. Eine der Städte Zyperns, wo sich der kulturzivilisatorische Einfluss der römischen Besetzer am besten nachvollziehen lässt. Hier vereinen sich griechische Geschichte und Mythologie mit römischer Lebensart zur Zeit des entstehenden Christentums auf der Insel. Ein Beispiel dafür ist das weitläufige Gebiet der sog. Königsgräber, einer Nekropole für die herrschende Oberschicht. Anschließend geht es zum Hafen, wo Zeit für einen Bummel bleibt, um die Atmosphäre aufzusaugen. Ein unvergessliches Erlebnis bleibt der Besuch eines der bemerkenswertesten Zeugnisse römischer Kunst auf der Insel, die Römischen Villen mit ihren einzigartigen Fußbodenmosaiken. Auf unserem Rückweg ins Hotel halten wir noch im Dorf Episkop und besuchen Christos. Er lädt uns in seinen wunderschönen Öko Garten ein. Stolz führt er uns durch den Garten und erklärt uns die unterschiedlichen Kräuter und Früchte. Was für eine Vielfalt. Nach dem Rundgang reicht Christos uns seinen selbstgemachten Kräuter- und Früchtetee und wir probieren die hausgemachte Marmelade. Sie wollen die Marmelade zu Hause nachkochen? Kein Problem, Christos verrät uns gerne sein Geheimrezept. Dann verabschieden wir uns und fahren mit vielen neuen Eindrücken zurück ins Hotel. 138 km (F, A)

5. Tag: Nikosia, Bellapais und Kyrenia

Den Vormittag verbringen wir in der Hauptstadt Nikosia, der einzigen noch geteilten Hauptstadt Europas. Im griechisch-zypriotischen Teil der Stadt besuchen wir zunächst die Johanneskathedrale, die sich neben dem Palast des Erzbischofs Makarios befindet, und spazieren dann durch die schmalen Gassen der restaurierten Altstadt. Zu Fuß passieren wir die »Green Line« in den türkischen Teil der Stadt, also sollten wir unseren Ausweis nicht vergessen! Ziel ist die Büyük Han, die restaurierte alte Karawanserei, nur wenige Schritte von der Markthalle und der Selimiye-Moschee entfernt. Nur kurz ist die Fahrt weiter an die Nordküste, wo wir im charmanten Bellapais, einem Stadtteil der heutigen Hafenstadt Kyrenia, die beeindruckende gotische Klosterruine besichtigen. Schließlich geht es weiter zum Hafen. An der belebten Hafenpromenade laden viele kleine Cafés und Restaurants zum Verweilen ein. Oberhalb thront die mittelalterliche Festung, die mit einem Schiffswrackmuseum aufwartet. Was es damit auf sich hat? Wir werden es an Ort und Stelle erfahren. 240 km (F, A)

6. Tag: Akakamas Halbinsel

Nutzen Sie den Tag für eigene Unternehmungen oder nehmen Sie am optionalen Ganztagesausflug zur Akamas Halbinsel teil. Wir fahren über Paphos nach Chrysorroyiatissa und besichtigen das romantisch gelegene Kloster. Bei einem kleinen Picknick werden wir auch die von den Mönchen produzierten hiesigen Weine verkosten. Dazu gibt es frisches Brot und Halloumikäse. Anschließend erfolgt die Weiterfahrt nach Polis auf der Akamas Halbinsel. Wenn das Wetter mitspielt, kann vor Ort optional eine herrliche Bootsfahrt vom Fischerdorf Latchi entlang der Akamas-Küste zu den leglendären Bädern der Aphrodite unternommen werden. ( Preis circa 15,- Euro (wetterabhängig)). 240 km (F, P, A)

7. Tag: Handwerk und Tradition: Skarinou, Machairas Kloster & Korbflecht - Workshop bei Petros

Unser erster Programmpunkt ist heute die Eselfarm in Skarinou. Esel gehören zur Tradition Zyperns und waren wertvolle Begleiter, die das Leben für die Inselbewohner leichter gemacht haben. Wir sehen heute, wie die Esel gemolken werden und erfahren welche Produkte aus Eselmilch hergestellt werden. Wir sind überrascht. Ebenfalls in Skarinou besuchen wir ein Workshop mit Halloumi - Produktion, den bekannten zypriotischen Käse, wo eine Verkostung natürlich nicht fehlen darf. Weiter auf dem Programm steht eines der ältesten und größten Klöster Zyperns: Machairas. Macht und Pracht der byzantinischen Ära sind hier erhalten geblieben. Alleine die Fahrt durch die wunderbare Landschaft ist es schon wert, das Kloster zu besuchen. Auf unserem Rückweg halten wir im Dorf Choirokoitia. Wir spazieren zu einem traditionellen Steinhaus aus dem Jahr 1903 im Zentrum des Dorfes. Hier ist Petros Nikolaou zu Hause. Petros erlernte das Handwerk des Korbflechtens von seinen Großeltern und machte das Haus zu einem Ort, der diesen alten Beruf schützt. Hier genießen wir in seinem Garten ein leckeres, traditionelles Mittagessen mit zypriotischem Wein. Nach dem Mittagessen wird Petros seine interessante Geschichte erzählen und die traditionelle Korbflechtkunst demonstrieren. Wer möchte, kann hier sein Geschick unter Beweis stellen, und unter Anleitung von Petros selbst einmal das Korbflechten probieren. Ein erlebnisreicher Ausflugstag endet.144 km (F, M, A)

8. Tag: Heimreise oder Anschlussurlaub

Eine abwechslungsreiche Reise neigt sich dem Ende. Vom Flughafen Larnaca aus fliegen Sie zu Ihrem Ausgangsflughafen zurück. Sollten Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, beginnt heute Ihr Anschlussurlaub. (F) Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Ihr Hotel

OrtN?chte/HotelLandeskat.
Limassol7 Atlantica Miramare4

Im Reisepreis enthalten

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy - Class bis/ab Larnaca*
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen - und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Klein - bzw. Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An - und Abreisetag*
  • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Picknick, 7x Abendessen
  • Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Erlebnisreiseleitung
  • Antikes Stadtkönigtum Kourion
  • Zu Gast im Garten eines Einheimischen
  • Geteilte Hauptstadt Nikosia
  • Klosterruine in Bellapais
  • Mittelalterliche Festung in Kyrenia
  • Klöster Kykko und Macheiras
  • Eselfarm in Skarinou
  • Workshop mit Halloumi - Produktion
  • Korbflecht Workshop mit Petros
  • Einsatz von Audiogeräten
  • Alle Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur zur Auswahl

Wunschleistungen

  • Besuch einer Zitrusplantage und Wanderung "Aphrodite" inkl. Picknick (3. Tag): 95,- €
  • Akamas Halbinsel inkl. Picknick (6. Tag): 95,- €
  • Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse: 90,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 10

Weitere Zypern Reisen