Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (171)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9408 - 86 98 403
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Israel für Selbstfahrer - Negev

  • Israel
  • Individualreisen

Reise Nr. 3721

  • Tagesverlauf individuell gestalten
  • Ruhetage zur freien Verfügung
  • Erlebnis Ramon-Krater in der Negev-Wüste

Entdecken Sie Israel auf einer ungewöhnlichen Route, die bis in die Negev-Wüste führt. Legen Sie Ruhetage an drei unterschiedlichen Küsten ein. Lernen Sie in Kibbutz-Gästehäusern die Menschen und ihre Lebensweise kennen! Unsere Programmhinweise verstehen sich dabei lediglich als Empfehlungen!

Israel für Selbstfahrer - NegevIsrael für Selbstfahrer - Negev

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Jerusalem

Zunächst holen Sie am Flughafen Ihren bestellten Mietwagen ab. Dann fahren Sie hinauf nach Jerusalem. Sicherlich finden sich bereits auf dieser kurzen Tour einige interessante Ausblicke auf die Heilige Stadt. Sie übernachten in einem Kibbuz bei Jerusalem. 50 km

2. Tag: Jerusalem

Heute besuchen Sie die Altstadt von Jerusalem. Zweifellos eine ganz besondere Stadt mit ihren religiösen Monumenten wie der Grabeskirche, der Klagemauer oder dem Felsendom (Innenbesichtigung nicht möglich). Vom Cardo, einer alter römischer Geschäftsstraße, gelangen Sie in den arabischen Souk, in dem Sie nach Herzenslust einkaufen können. Teilweise kann man auch über die Stadtmauer laufen. Und immer wieder lädt ein gemütliches Straßencafé zu einem Tee oder Kaffee ein. Am besten starten Sie Ihren Rundgang beim Panorama auf dem Ölberg. (F)

3. Tag: Durch Galiläa

Fahren Sie an der Knesset, dem israelischen Parlamentsgebäude, und der berühmten Menora vorbei. Weiter geht es zum Schrein des Buches des Israel-Museums mit den berühmten Schriftrollen vom Toten Meer. Wenn Sie ein Faible für Archäologie haben, können Sie Stunden dort verbringen. Anschließend können Sie das wunderschön renovierte Modell der herodianischen Stadt aus der Zeit des Zweiten Tempels besuchen. Am Nachmittag lockt Machane Yehuda, Jerusalems größter und lebhaftester Lebensmittelmarkt. Fahren Sie anschließend zum niedrigsten Landpunkt der Erde, dem Toten Meer auf 423 m Höhe unter dem Meeresspiegel. Sie übernachten in einem Kibbuz unweit des Toten Meeres. 90 km (F)

4. Tag: Am Toten Meer

Genießen Sie die Ruhe an einem der öffentlich zugänglichen Strände. Wassersport macht hier erst gar keinen Sinn. Lieber lässt man sich einfach auf der Wasseroberfläche treiben - und liest eine Zeitung dabei. Oder man reibt sich mit dem heilsamen Schlamm des Toten Meeres ein. (F)

5. Tag: Vom Toten Meer zum Roten Meer

Fahren Sie zur Festung Massada, dem letzten Rückzugsort der Aufständischen gegen Rom am Rande der kargen Negev-Wüste. Nutzen Sie die Seilbahn - oder nehmen Sie für den Abstieg den Weg entlang der Rampe, welche die Römer einst gebaut haben. So können sie nachvollziehen, weshalb dieser Ort bis heute eines der wichtigsten Symbole für den israelischen Staat ist. Anschließend geht es mit dem PKW nach Eilat, wo Sie in der Nähe der Küste in einem Kibbuz nächtigen. 270 km (F)

6. Tag: Am Roten Meer

Hier ist es nun kein Problem, herzhaft im Wasser herumzutollen oder irgendeinen Wassersport zu treiben. Eilat ist das Freizeitparadies der Israelis. Und es gibt mehrere gute und öffentlich zugängliche Strände, die man für einen Ruhetag unter der Sonne des Orients nutzen kann. (F)

7. Tag: Aktivitäten am Roten Meer

Genießen Sie die Sonne und den Strand am Roten Meer. Es gibt viele Aktivitäten, an denen Sie teilnehmen können, wie Tauchen, Schnorcheln, Wandern im Eilat-Gebirge oder im archäologischen Nationalpark von Timna, dem Kupferbergwerk aus der Zeit der altägyptischen Pharaonen. Empfehlenswert ist auch ein Besuch des Unterwasserobservatoriums oder des ökologisch einzigartigen Ortes des Delfinriffs, eines abgelegenen Strandes, von dem aus Sie Delfine in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können. (F)

8. Tag: Vom Roten Meer in die Wüste

Eine völlig andere Welt erwartet Sie am Ramon-Krater, dem größten Erosionskrater der Welt, der auch als Machtesh bezeichnet wird. Mit einer Länge von 40 km und einer Breite von 2 bis 10 km hat der Krater eine herzförmige Gestalt und umfasst Israels größten Nationalpark. Besuchen Sie das Mitzpe Ramon Besucherzentrum mit Blick auf den prächtigen Krater. Fahren Sie nach Ein Avdat, einer der auffälligsten und schönsten Sehenswürdigkeiten Israels. Inmitten der unglaublichen Landschaft des Zin-Tals im Zentrum der Negev-Wüste bietet der Ein Avdat-Nationalpark spektakuläre Panoramen und verzauberte Wanderungen durch die unglaubliche Wüstenlandschaft. Übernachtung in einem Kibbuz in der Wüste Negev. 190 km (F)

9. Tag: Von der Wüste ans Mittelmeer

Durch die Negev geht es rasch nach Tel Aviv, auch als "Weiße Stadt" bekannt und von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Besuchen Sie die alte Hafenstadt Jaffa und genießen Sie einen wunderschönen Panoramablick auf Tel Aviv. Spazieren Sie durch das restaurierte Künstlerviertel. Besuchen Sie Neve Tzedek, das erste Viertel von Tel Aviv, das 1887 erbaut wurde, und Nahalat Benyamin, die Fußgängerzone der Stadt mit ihren Musikern, handgefertigtem Schmuck und Artefakten. Fahren Sie unbedingt auch über den Rotschild Boulevard mit seinen bekanntesten Bauhausgebäuden. Sie übernachtung in der Umgebung von Tel Aviv. 200 km (F)

10. Tag: Tel Aviv auf eigene Faust

Sie haben genug Zeit, die Küstenstadt zu erkunden! Auf dem Rothschild-Boulevard und im Stadtviertel Sarona mit neuen Einkaufszentren erleben Sie das junge Israel. Erfrischen Sie sich bei einem ausgiebigen Bad im Mittelmeer! Oder scheuen Sie sich eines der modernen Museen der Stadt an. (F)

11. Tag: Rückreise oder mehr Urlaub?

Sie fahren zum Flughafen und reisen zurück in die Heimat. Auf Wiedersehen in Israel! Freuen Sie sich auf entspannte Tage am Mittelmeer, wenn Sie noch ein paar Tage bleiben. (F) Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. (F=Frühstück)

Im Reisepreis enthalten

  • Rundreise/Ausflüge im Mietwagen. 2 bis 3 Personen: Hyundai i25 / 4 bis 5 Personen: Mazda 3 (oder ähnlich)
  • Fahrzeugversicherung gegen Unfall und Diebstahl (CDW und TP)
  • Unbegrenzte Kilometer
  • 10 Hotelübernachtungen in einem Kibbutz - Guesthouse im genannten Raum (Bad oder Dusche/WC)
  • 10x Frühstück
  • Reiseliteratur zur Auswahl

Weitere Israel Reisen