Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (171)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Persien erleben

  • Iran

Reise Nr. 3698

Teheran - Alamut - Qazvin - Teheran - Damavand - Larijan - Teheran - Qom - Kashan - Matin Abad - Abyaneh - Isfahan - Natanz - Meybod - Yazd - Persepolis - Shiraz - Ghalat

Offenheit und Gastfreundlichkeit in ihrer schönsten und überraschendsten Form sind eines der positiven Erlebnisse, von denen alle Iran-Reisenden berichten. Neben den vielen spontanen Gesprächen mit der Bevölkerung, die wir ganz sicher erleben werden, haben wir einige weitere interessante Begegnungen organisiert. Wir treffen Zoroastrier, Anhänger der ursprünglichen Religion des Iran, christliche Armenier und schiitische Geistliche. Ein Architekt bringt uns die Bauweise Isfahans näher. Wir nehmen an einem Kochkurs teil, besuchen eine Familie in einem Dorf und übernachten bei einer anderen Familie zu Hause. Und weil wir nicht nur die Haupt-Sehenswürdigkeiten Persiens, die wir natürlich während dieser Reise auch sehen werden, "abfahren" wollen, haben wir ein paar Wanderungen ins Programm eingebaut. Diese sind nicht zu fordernd, aber eine willkommene Abwechslung zu den, aufgrund der Größe des Landes, längeren Busfahrten. Entdecken werden wir ein Land mit türkisblauen orientalischen Städten, faszinierenden Wüsten, imposanten Gebirgsketten, einer fünftausend Jahre alten Geschichte und herzlichen Einwohnern.Offenheit und Gastfreundlichkeit in ihrer schönsten und überraschendsten Form sind eines der positiven Erlebnisse, von denen alle Iran-Reisenden berichten. Neben den vielen spontanen Gesprächen mit der Bevölkerung, die wir ganz sicher erleben werden, haben wir einige weitere interessante Begegnungen organisiert. Wir treffen Zoroastrier, Anhänger der ursprünglichen Religion des Iran, christliche Armenier und schiitische Geistliche. Ein Architekt bringt uns die Bauweise Isfahans näher. Wir nehmen an einem Kochkurs teil, besuchen eine Familie in einem Dorf und übernachten bei einer anderen Familie zu Hause. Und weil wir nicht nur die Haupt-Sehenswürdigkeiten Persiens, die wir natürlich während dieser Reise auch sehen werden, "abfahren" wollen, haben wir ein paar Wanderungen ins Programm eingebaut. Diese sind nicht zu fordernd, aber eine willkommene Abwechslung zu den, aufgrund der Größe des Landes, längeren Busfahrten. Entdecken werden wir ein Land mit türkisblauen orientalischen Städten, faszinierenden Wüsten, imposanten Gebirgsketten, einer fünftausend Jahre alten Geschichte und herzlichen Einwohnern.

Persien erlebenPersien erleben

Reiseverlauf:

15-Tage-Tour

1. Tag: Anreise - Teheran

Flug mit LUFTHANSA nach Teheran.

2. Tag: Teheran

Besichtigung des Golestan-Palastes aus der Qadjarenzeit mit neobarocken Gebäuden, Palästen und schöner Gartenanlage. Dann der Große Basar und zuletzt das Nationalmuseum, wo wir einen ersten Überblick über die Geschichte des Landes erhalten.
FMA

3. Tag: Teheran

Der Besuch des Tajrish-Basars steht heute auf dem Programm. Wir besorgen hier die Zutaten für unseren Kochkurs. Nach dem selbst gekochten persischen Mahl spazieren wir durch den Ab-o-Atash Park und zur Tabiat-Brücke.
FA

4. Tag: Alamut

Ins malerische Alamut-Tal fahren wir heute. Zunächst wandern wir hier eine Stunde um den Ovan-See, der auf 1800 m Höhe liegt. Danach mittelschwere einstündige Wanderung zur Bergfestung Alamut, dem Hauptsitz des Assassinen-Herrschers Hassan-e Sabbah im 11. Jhd. Dessen Wirken wurde von zahlreichen Schriftstellern als Romanvorlage genutzt, so z.B. von Umberto Eco in "Das Foucaultsche Pendel". Übernachtung bei einer ortsansässigen Familie (220 km).
FA

5. Tag: Qazvin - Teheran

Fahrt nach Qazvin und Besichtigung der Freitagsmoschee und der Karawanserei von Sa'd al-Saltaneh aus der Qadjarenzeit. Abends in Teheran (270 km).
FA

6. Tag: Damavan - Larijan

Heute geht es erneut ins Gebirge, dieses Mal Richtung Damavand, dem mit mehr als 5600 m höchsten Berg des Nahen Osten. Wir sind während unserer vierstündigen, leichten Wanderung in der Nava-Ebene in der Nähe des Lar-Nationalparks unterwegs. Hier hat man einen guten Blick auf das Damavand-Massiv. Nach der Wanderung Fahrt nach Larijan, wo wir die freie Zeit für ein Bad in den heißen Quellen nutzen können (140 km).
FA

7. Tag: Ghom - Kashan - Matin Abad

Morgens Fahrt über Garmsar nach Ghom. Nach dem Besuch des Schreins der Fatima Masuma treffen wir schiitische Geistliche, um mit ihnen über den Islam zu sprechen. Weiter geht es nach Kashan, wo der Fin-Garten, ein schönes Beispiel iranischer Gartenarchitektur, und der Basar besucht werden. Abends Ankunft in Matin Abad (350 km).
FA

8. Tag: Abyaneh - Natanz - Isfahan

Kurze Fahrt bis nach Abyaneh, einem malerischen Lehmdorf, wo die alten Frauen traditionelle Kleidung und Kopftücher mit Rosenmustern tragen. Dann Besuch der Freitagsmoschee in Natanz. Im Anschluss leichte, zweistündige Wanderung am Hang des Karkas-Berges im Kuhrud-Gebirge bis zu einem Wasserfall. Abends erreichen wir Isfahan (240 km).
FA

9. Tag: Isfahan

Heute sehen wir uns Isfahan an, eine der schönsten Städte des Orients. Wir besuchen den Naqsch-e Dschahan-Platz mit der Sheikh Lotfollah-und der Imam-Moschee und dem Ali Qapu-Palast. Nach dem Mittagessen schlendern wir über den Basar, sehen bei der Herstellung des persischen Nougats zu oder beobachten die hiesigen Handwerker und Künstler. Danach treffen wir einen Architekten, der uns die Bauweise von Isfahan näher bringt. Zuletzt laufen wir zu der Si-o-se und der Khadju-Brücke, die abends schön beleuchtet sind.
FA

10. Tag: Isfahan - Meybod - Yazd

Vormittags Besuch der armenischen Vank-Kathedrale und Gespräch mit armenischen Christen über ihre Lebenssituation im Iran. Dann der Chehel Sotun-Palast, der mit seinen vierzig Säulen, der Gartenanlage und einem Wasserbecken ein schönes Beispiel safawidischer Architektur ist. Danach Fahrt Richtung Meybod, um das Narin-Castle, eine Lehmziegelburg, und einen, für die Gegend typischen Taubenturm zu bewundern. Abends Ankunft in Yazd (320 km).
FA

11. Tag: Yazd

Morgens Ausflug ins Dorf Chak Chak, um den zoroastrischen Feuertempel zu besichtigen und mit dort lebenden Zarathustriern über ihre Religion, die vor der Islamisierung eine zentrale Rolle im Iran gespielt hat, zu plaudern. Zurück in Yazd Besichtigung der Freitagsmoschee und des Amir Chaqmaq-Komplexes, einer dreistöckigen, treppenförmigen Fassade mit Minaretten und Moschee (140 km).
FA

12. Tag: Yazd - Persepolis - Shiraz

Fahrt nach Pasagardae mit dem Grabmal von Kyros II. Dann Persepolis mit den imposanten Ruinen der einstigen Residenz der Achämenidenkönige (UNESCO Weltkulturerbe). Abends erreichen wir Shiraz, welches die Stadt der Dichter und Rosen genannt wird (460 km).
FA

13. Tag: Shiraz

In Shiraz besuchen wir zunächst den Vakil-Basar mit schönem Kunsthandwerk und das Vakil-Bad, ein Museum in einem ehemaligen öffentlichen Bad. Danach schauen wir die imposante Karim Khan-Zitadelle an und die Nasir-ol-Molk-Moschee. Beim Hafez-Grabmal trägt uns unser Reiseleiter Gedichte dieses bekannten persischen Dichters vor, der Goethe beeinflusste. Zuletzt sehen wir uns das Shah-Cheragh-Heiligtum mit seinen beeindruckenden Spiegelmosaiken an. MIt etwas Glück können wir diese Pilgerstätte von innen anschauen.
FA

14. Tag: Shiraz - Ghalat

Fahrt ins Dorf Ghalat, nordöstlich von Shiraz und leichte, dreistündige Wanderung an den Hängen des Sorkh-Gebirges mit Stopp bei einem Wasserfall. Nach dem Mittagessen im Ort Besuch einer ortsansässigen Familie, um das Leben in einem iranischen Dorf kennenzulernen. Rückfahrt nach Shiraz und Abschiedsessen (70 km).
FA

15. Tag: Shiraz - Rückflug

Frühmorgens Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland mit LUFTHANSA.

H?hepunkte:

  • Garantierte Durchführung aller Termine ab 6 Personen
  • Zweiwöchige Erlebnisreise mit den Hauptsehenswürdigkeiten Persiens
  • zusätzlich viele Begegnungen: Treffen mit Zoroastriern, armenischen Christen, einem muslimischen Geistlichen, einem Architekten, mit Dorfbewohnern und Teilnahme an einem Kochkurs
  • mehrere, nicht zu anspruchsvolle Wanderungen in beeindruckender Berglandschaft, zu einem See, heißen Quellen oder Wasserfällen
  • Hotelübernachtungen und eine Übernachtung bei einer Familie zu Hause
  • fachkundige, örtliche, deutsch spr. Reiseleitung
  • angenehm kleine Gruppengröße
  • unsere Iran-Begegnungsreise für Aktive, die nicht nur den historischen, sondern auch den modernen, aktuellen Iran kennen lernen wollen
  • Frühbucher-Ermäßigung 2% (s.S. 10)

Hotel?bersicht

OrtHotel?bernachtungen
TeheranARAMIS ***3
AlamutPRIVATHAUS1
TeheranARAMIS***1
LarijanLOTUS **1
Matin AbadWÜSTENCAMP1
IsfahanSHEIKH BAHAEI ***2
YazdMOSHIR GARDEN ****2
ShirazKARIM KHAN ****3

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge mit TURKISH AIRLINES oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
  • innerdeutsche Bahnanreise Rail&Fly (2. Kl.)
  • Übernachtungen in Hotels entsprechend Standard (Landeskategorie), einem Camp und einem Privathaus lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Transfers, Besichtigungs - , Rundfahrten - und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder lt. Tourverlauf
  • Fahrten im klimatisierten (Mini)bus
  • durchgehende, deutsch spr. Reiseleitung ab Teheran/bis Shiraz

Im Reisepreis nicht enthalten

Visum: Visum: Visabesorgungskosten z.Zt. 90€

Wunschleistungen

  • Flüge ab/bis verschiedenen deutschen Abflughäfen mit TURKISH AIRLINES ab: 90,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 6
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12

Weitere Iran Reisen