Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (171)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Südpersien Privat

  • Iran
  • Erlebnisreisen

Reise Nr. 3706

Teheran - Banda Abbas - Insel Hormoz - Minab - Qeshm - Insel Naaz - Hengam - Teheran

Abseits der üblichen Touristenpfade bringt uns diese Reise den Süden des Iran, eine touristisch kaum erschlossene, aber geologisch höchst faszinierende Region, näher. Unglaublich faszinierend die Insel Qeshm, vielen Iranern selbst nur als Shoppingparadies, da Freihandelszone, bekannt. Hier finden sich neben unberührten Mangrovenwäldern gigantische Canyons, geologisch hochinteressante Salzdome und -gletscher und die größte Salzhöhle der Welt. Nicht weniger beeindruckend die kleinere Insel Hormoz, wo neben einem portugiesischen Fort, surreal anmutende "farbige" Salzlandschaften zu bewundern sind. Neben der Großstadt Bandar Abbas mit ihrem beeindruckenden Fischmarkt finden sich idyllische Hafenörtchen auf der Insel Qeshm. Im 19. Jhd. zum Sultanat von Oman gehörend, ist der arabische Einfluss im Südiran unverkennbar. Vorherrschend ist die sunnitische Religion, wobei schiitische und sunnitische Moscheen in den Städten nebeneinander bestehen. Die Frauen sind hier anders gekleidet als im übrigen Iran, einige tragen bunte Gewänder über den reich verzierten Hosen und eine traditionelle farbige Gesichtsmaske. Besonders viele traditionell gekleidete Frauen trifft man auf dem Donnerstagsmarkt in Minab, weswegen dieser auf unserem Programm steht. Eine unglaublich spannende, abwechslungsreiche Rundreise, die uns eine ganz andere Seite des Iran, die Höhepunkte des südlichen Persiens, zeigt.Abseits der üblichen Touristenpfade bringt uns diese Reise den Süden des Iran, eine touristisch kaum erschlossene, aber geologisch höchst faszinierende Region, näher. Unglaublich faszinierend die Insel Qeshm, vielen Iranern selbst nur als Shoppingparadies, da Freihandelszone, bekannt. Hier finden sich neben unberührten Mangrovenwäldern gigantische Canyons, geologisch hochinteressante Salzdome und -gletscher und die größte Salzhöhle der Welt. Nicht weniger beeindruckend die kleinere Insel Hormoz, wo neben einem portugiesischen Fort, surreal anmutende "farbige" Salzlandschaften zu bewundern sind. Neben der Großstadt Bandar Abbas mit ihrem beeindruckenden Fischmarkt finden sich idyllische Hafenörtchen auf der Insel Qeshm. Im 19. Jhd. zum Sultanat von Oman gehörend, ist der arabische Einfluss im Südiran unverkennbar. Vorherrschend ist die sunnitische Religion, wobei schiitische und sunnitische Moscheen in den Städten nebeneinander bestehen. Die Frauen sind hier anders gekleidet als im übrigen Iran, sie tragen bunte Gewänder über den reich verzierten Hosen und eine traditionelle farbige Gesichtsmaske. Besonders viele traditionell gekleidete Frauen trifft man auf dem Donnerstagsmarkt in Minab, weswegen dieser auf unserem Programm steht. Eine unglaublich spannende, abwechslungsreiche Rundreise, die uns eine ganz andere Seite des Iran, die Höhepunkte des südlichen Persiens, zeigt.

Südpersien PrivatSüdpersien Privat

Reiseverlauf:

10-Tage-Tour

1. Tag: Anreise - Teheran

Flug in Eigenregie oder über Ikarus gebucht von Deutschland nach Teheran. Transfer zum Hotel.

2. Tag: Teheran - Bandar Abbas

Vormittags einstündiger Flug in den Südiran nach Bandar Abbas, dem bedeutendsten iranischen Hafen am Persischen Golf. Besichtigung des ehemaligen Hindu-Tempels, einem Zeugnis des früher regen Handelsverkehrs mit Indien. Danach steht das Anthropologische Museum auf dem Programm, wo Sie einen Überblick über die Besonderheiten des südlichen Iran bekommen. Im Anschluss Besuch des Fischmarkts mit einer unglaublichen Vielfalt an verschiedensten Fischen und Meeresfrüchten. Zuletzt Besichtigung der Delgosha-Moschee.
FA

3. Tag: Insel Hormoz

Morgens fünfundvierzigminütige Fahrt mit einer kleinen Fähre zur nur 18 km entfernten und nur etwas mehr als 40 qkm großen Insel Hormoz, die strategisch günstig liegt und der Meerenge ihren Namen gab. Hormoz ist vor mehreren Millionen Jahren aus einem riesigen Salzdom entstanden und besitzt große Eisenoxidvorkommen. Zur Zeit der Portugiesen im 16. Jhd. war Hormoz eine reiche Handelsmacht. Besichtigung der Ruinen der portugiesischen Festung und des Nadalian Museums mit Wandmalereien und Kunstwerken lokaler Künstler. Nach einem leckeren Mittagessen bei einer Familie Inselrundfahrt in einem offenen rikschaähnlichen Mopedtaxi durch die surreal anmutende, in verschiedenen Farben leuchtende, Salzdom-Landschaft im Regenbogental. Zur Übernachtung geht es zurück nach Bandar Abbas.
FM

4. Tag: Bandar Abbas - Minab - Bandar Abbas

Von Bandar Abbas geht es ins, von Dattelpalmen gesäumte, Minab zum Wochenmarkt (immer Donnerstags), wo einige der sehr selbstbewussten Marktfrauen traditionelle Borka-Gesichtsmasken tragen, welche sie vor der Sonne schützen sollen. Je nach Familienstand sind die Masken von unterschiedlicher Farbe, es gibt einfache Masken und Festtagsversionen. Auf dem Rückweg Stopp beim Imamzadeh von Seyed Mozafar. Spätnachmittags zurück in Bandar Abbas (100 km).
FA

5. Tag: Bandar Abbas - Qeshm

Morgens Fahrüberfahrt von Bandar Abbas zur Insel Qeshm, der größten iranischen Insel im Persischen Golf (1.700 qkm), welche ca. 25 km von der Küste entfernt ist und mit einigen geologischen Großartigkeiten aufwartet. Zunächst Fahrt in den Südwesten der Insel zum imposanten Namakdan-Salzdom (UNESCO Geopark). Die größte, begehbare Salzhöhle der Welt misst mehr als 6 km Gesamtlänge, Sie können den Eingangsbereich bewundern. Danach Besuch einer Werft für traditionelle Holzboote (Lenj) in Guran. Übernachtung in Qeshm-Stadt (4 Nächte). (170 km)
FA

6. Tag: Qeshm - Insel Naaz

Heute starten Sie den Tag mit dem Besuch der Naaz Inseln, welche je nach Gezeiten vom Festland durch das Meer getrennt sind. Nach einer ein- bis zweistündigen Wanderung auf der Insel Fahrt ins "Tal der Sterne" (Darreh Setareha) im Osten der Insel mit seiner für Qeshm typischen Erosionslandschaft. Gigantische Canyonlandschaften mit einer unglaublichen Vielfalt an Schluchten und Hochplateaus lassen sich hier bestaunen. Zuletzt Besuch der Kharbas-Höhle, die wahrscheinlich als Kultstätte diente. (60 km)
FA

7. Tag: Qeshm - Hengam - Qeshm

Wenn das Wetter es zulässt, Bootsfahrt im Motorboot zur nahegelegenen pittoresken Insel Hengam. Mit etwas Glück werden Sie von Delfinen "eskortiert". Bummel über das Inselchen. Zum Mittagessen gibt es heute Fisch oder Hummer. Nachmittags per Boot zurück zur Insel Qeshm. Fahrt nach Qeshm-Stadt und Übernachtung in einem Hotel.
FM

8. Tag: Qeshm

Vormittags Bootsfahrt im ausgedehnten Hara-Mangrovengebiet, welches für seinen Vogelreichtum bekannt ist. Mit etwas Glück sehen Sie Vögel, mehr als 100 Vogelarten soll es hier geben. Danach Weiterfahrt zur Chahkuh-Klamm, eine kilometerlange, enge, ockerfarbene, durch Wassererosion geschaffene Schlucht. Nachmittags Rückfahrt nach Qeshm-Stadt und etwas Zeit zur freien Verfügung. (180 km)
FA

9. Tag: Qeshm - Teheran

Heute Rückflug nach Teheran. In der Hauptstadt Irans Besichtigung des Golestan-Palasts aus der Qadjarenzeit, mitten im Zentrum der Stadt in einer Parkanlage gelegen, mit dem Marmorthron-Palast und dem Palais Shams ol-Emareh. Wenn zeitlich machbar Bummel über den Alten Basar.
FA

10. Tag: Teheran - Rückflug

Transfer zum Flughafen und Rückflug in Eigenregie oder über Ikarus Tours gebucht nach Deutschland.

H?hepunkte:

  • Reise zu einer geologisch einmaligen Landschaft
  • einzigartige, von mehreren Millionen Jahre altem Salz geformte Salzdome, Salzgletscher, die größte Salzhöhle der Welt, gigantische Canyonlandschaften und Mangrovenwälder auf Qeshm
  • faszinierende pittoreske "farbige" Salzberge auf der Insel Hormoz
  • Besuch des Donnerstagsmarkts in Minab, wo Frauen traditionelle Gesichtsmasken tragen
  • mit etwas Glück können wir während der Bootsfahrt zur Insel Hengam Delfine beobachten
  • Übernachtung in guten, landestypischen Hotels
  • Mittagessen bei einer Familie zu Hause in Hormoz
  • unsere Reise für Iran-Liebhaber mit Interesse an faszinierenden, einzigartigen Landschaften

Hotel?bersicht

OrtHotel?bernachtungen
HOTELAUSWAHLÜ
Teheran1
Bandar Abbas3
Qeshm Stadt4
Teheran1

Im Reisepreis enthalten

  • Inneriranische Flüge von Teheran nach Bandar Abbas und von Qeshm nach TeheranFährüberfahrten zu den Inseln Qeshm und Hormoz
  • Fahrt mit einem Motorboot zur Insel Hengam
  • Bootsfahrt im Harar - Mangrovengebiet
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskategorie) lt. Hotelübersicht oder gleichwertig
  • Mahlzeiten lt. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Transfers und Besichtigungen
  • durchgehende, deutsch spr. Reiseleitung ab/bis Teheran

Im Reisepreis nicht enthalten

Visum: Visum: Visabesorgungskosten z. Zt.: 90 €


Weitere Iran Reisen